DE

Bitte wählen Sie eine Sprache aus

 
 
Suchen
BOS-System

Das Hahnen-Schlauchsystem für die Infusionsmedizin – von der Ideenfindung bis zur Zulassung

Am Anfang der Produktentwicklung stand die Beobachtung, dass traditionelle Dreiwegeventile und Hahnbänke in zahlreichen Verwendungen im Krankenhaus zu unübersichtlichen Situationen auf dem Krankenbett führen. Unsere Antwort darauf ist das BOS-System. Es basiert auf einem Ventil, das wie ein herkömmliches Dreiwegeventil funktioniert, aber durch die innovative Ausgestaltung der Ventileinstellung verschiedene Vorteile in der Anwendung bietet. Als zweites Modul kommt innerhalb des Systems ein innovatives Schlauchsystem zur Anwendung, das die Vorteile entsprechend weiterträgt:

  • Linearität: Die Schläuche verlaufen in dieselbe Richtung, weil das BOS-Ventil keine quer abstehenden Anschlüsse hat. Dadurch lassen sich Schläuche leichter bündeln und verdrehen weniger.
  • Modularität: Die einzelnen Ventile lassen sich zu kompletten Hahnbänken und individuellen Ventil-/Schlauchkombinationen verbinden.
  • Sicherheit: Das BOS-Ventil hat keine abstehenden Hähne mehr, sondern Lünetten (ähnlich dem Einstellring einer Armbanduhr). Dadurch können der Anwender und/oder der Patient nicht mehr am Ventil hängen bleiben und insbesondere nicht mehr versehentlich die Ventileinstellung verändern.
  • Klarheit: Durch die entstandene Linearität und die farbliche Markierung lässt sich auf einen Blick sehen, welche Fließwege geöffnet sind. Durch die Rastfunktion der Lünette sind die gewählten Stellungen immer eindeutig bestimmt.

Auf Basis von Prozess-Know-how aus über vierzig Jahren industrieller Rohr- und Profilextrusion können wir innovative Produkte für medizintechnische Anwendungen entwickeln sowie die Ideen und Vorstellungen von Medizintechnikkunden realisieren. Um anwendungstypischen Anforderungen gerecht zu werden, verarbeitet Röchling Medical in Waldachtal Standardmaterialien wie PP, PE und PC – aber auch hochwertige, biokompatible Kunststoffe, beispielsweise Polyamid 12, TPU und TPE-A. Individuelle Farb- und Härteeinstellungen oder auch gleitreibungsoptimierte Lösungen sowie die Bedruckung (Inline) und Belaserung (Offline) sind ebenso möglich.

Darüber hinaus entstehen bei Röchling im Waldachtal auch fadenverstärkte Schläuche im Reinraum. So können Lösungen geschaffen werden, die hohe Anforderungen an Torsionssteifigkeit, Druckfestigkeit und geringe Längenausdehnung stellen. Klassische Anwendungsgebiete sind die Endoskopie, Katheter und Beatmungsschläuche. Als verstärkende Materialien (Braidings) kommen zudem kunststoffbasierte Monofile, z.B. aus Polyester, aber auch Metalldrähte zum Einsatz.

Kontakt
Looks good!
Looks good!
Looks good!
Looks good!
Please provide a valid address.
Looks good!
Looks good!
Please provide a valid country.
0 / 4500

Sie haben die Möglichkeit, eine Datei als Anhang Ihrer Nachricht beizufügen. Diese Datei muss als JPEG, PNG oder PDF-Dokument sowie im Bereich 3D-Druck als STP, STL, IPT vorliegen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie nur Dateien bis zu einer Maximalgröße von 8 MB anhängen können.

You must agree before submitting.
 Datenschutzhinweis
You must agree before submitting.
Loading...
Kontakperson
Klaus Kantorczyk
Key Account Manager
Kontakt

Teilen